18. November 2016
von Detlev
2 Kommentare

Hallo Welt!

One first thing: I want you to know WHY I am writing this blog. Because I LOVE fresh prepared and totally plant based food. And because I KNOW that this is the appropriate food for us in these days.

Ich liebe WholeVood!

Fast ein halbes Jahrhundert habe ich gesucht und experimentiert, und dabei war die Lösung doch immer zum Greifen nah. Endlich lebe ich im Einklang mit meinen eigenen Bedürfnissen und mit der Natur. Was meine Ernährung betrifft, so habe ich mich noch nie so wohl gefühlt wie heute, aber was die Natur angeht, so kommen mir die Tränen über all das Leid, welches wir den Tieren antun, und über die Zerstörung unserer wunderschönen Erde, auf der wir alle doch nur Gast sind für eine kurze Zeit. Weiterlesen →

19. Januar 2018
von Detlev
Keine Kommentare

Stoppt WholeVood wirklich die Entwicklung von Krebs?

70% der Krebs-Toten durch Kanzerogene in Nahrung und Tabak, und durch Übergewicht
lt. Studie des Krebs-Zentrums an der University of Texas

Stoppt Nichtrauchen die Entwicklung von Lungenkrebs? Rauchen ist einer der prominentesten Gründe für die Entstehung von Lungenkrebs, aber nur durch Abstellen dieser Belastung generiere ich noch keinen vorbeugenden Schutz. Dieser kommt über die geeignete Ernährung. Trotzdem ist Aufhören zu Rauchen und das Meiden von verqualmten Räumen natürlich ein entscheidender Schritt. Weiterlesen →

Energie

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Energiebereitstellung durch WholeVood

Ich beginne hier eine kleine Serie von Beiträgen über die Energie, die in unserer Nahrung steckt, wie wir sie verstoffwechseln und speichern, und wofür wir sie benötigen. Neben der Qualität unserer Ernährung legen Gabi und ich höchsten Wert auf regelmäßige Bewegung und Sport. In der Grafik steht der Gepard für den 100-Meter-Läufer: “Sehr schnell, für kurze Zeit”, und die Kraniche markieren das andere Extrem der Ultra-Läufer: “Weniger schnell, dafür unvorstellbar ausdauernd”. Auch wenn du nicht auf große sportliche Unternehmungen aus bist, das Wissen um die Energiebereitstellung in unserem Körper wird dir helfen, dein Wunschgewicht zu erreichen (und zu halten), energiereich über den Tag zu kommen, und nicht auf Ernährungstipps von Low-Carb Vertretern (kaum Kohlenhydrate, dafür viel Eiweiß und viel Fett) zu hören.

Energiebereitstellung

Bild: iStockphoto.com/Kandfoto Geparden auf der Jagd
Bild: iStockphoto.com/mbolina Kraniche

Wähle die Kategorie Energiebereitstellung für die anderen Beiträge aus dieser Serie.

(Version 1.1)

Gepard auf der Jagd

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Energie für maximales Tempo (ATP, Kreatinphosphat)

Geparden auf der Jagd

Der Gepard gilt als das schnellste Landtier der Erde. Bei der Jagd erreicht er bis zu 120km/h, kann diese Geschwindigkeit aber nur bis zu etwa 400m durchhalten. Gazellen gehören zu seinen bevorzugten Beutetieren, und sie sind leicht zu überwältigen. Als Pflanzenfresser können sie gut über weite Distanzen laufen, auch erstaunlich schnell, aber für Geparden sind sie schlicht zu langsam. Weiterlesen →

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Energie für die Ultradistanz: Fett

Kraniche auf ihrem Flug über die Kontinente

Die Kraniche stehen hier als Zugvögel exemplarisch für Meister auf den Ultra-Distanzen, für wahre Künstler in der Ausnutzung ihrer Haupt-Energiereserve: Fett.

Solange ich ein halbwegs durchschnittliches Normal- oder Ideal-Gewicht habe, und nicht gerade zur Tour-de-France antreten will, reicht mein Vorrat an Körperfett für alle Aktivitäten aus. Manchmal würde ich gern ein paar Kilos weniger davon mit mir herumschleppen, und dann achte ich einige Zeit etwas genauer auf die Mengen, die ich esse. 1 Pfund pro Woche werde ich locker los, mehr dazu unter: Satt essen zum Idealgewicht. Weiterlesen →

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Schnell verfügbare Energie: Unsere Glykogen-Speicher

Die Fette verbrennen im Feuer der Kohlenhydrate

“Kartoffeln machen dick“
Ähnliche Sprüche hast du sicher schon gehört, aber stimmen sie? Zwei klare Antworten:

  • Ja, wenn deine Glykogen-Speicher bereits randvoll sind, und wenn du dann weiter die Kohlenhydrate munter in dich hineinstopfst, dann benimmst du dich wie eine Couchpotato, und siehst bald auch so aus.
  • Nein, ganz im Gegenteil: Kohlenhydrate halten dich aktiv, und nur mit ihrer Hilfe verbrennst du dein Körperfett.

Weiterlesen →

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Energie für unser Gehirn: Glukose

Unser Gehirn, ein energetischer Luxus, den nur wir Menschen uns leisten

Das Gehirn eines erwachsenen Menschen wiegt knapp 3 Pfund. Obwohl dies nur etwa 2% seines Körpergewichtes ist, beansprucht es vom Grundumsatz etwa 20%. Angepasst an unsere heutige kohlenhydratreiche Ernährung nimmt es die Energie fast ausschließlich aus Glukose. Das Gehirn kann selbst keine Energie speichern, und es ist deshalb auf die ständige und absolut zuverlässige Versorgung mit Traubenzucker über das Blut angewiesen. Weiterlesen →

How Not to Die

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

“How Not to Die” von Dr. Michael Greger

Das aktuelle Standardwerk zur pflanzlichen Vollwert-Ernährung: “How Not to Die” von Dr. Michael Greger, auch auf Deutsch

Der Titel, frei übersetzt mit: “Wie wir nicht sterben” klingt reichlich überzogen, aber wenn man die Kapitel der ersten Hälfte des Buches dazunimmt, dann macht er Sinn. Die Kapitelüberschriften heißen beispielweise (wieder frei übersetzt):

  • Kapitel 1: Wie wir nicht an einer Herzerkrankung sterben (Orig.: How Not to Die from Heart Disease)
  • Kapitel 2: Wie wir nicht an Lungenerkrankungen sterben (Orig.: How Not to Die from Lung Diseases)
  • Weiterlesen →

Warum wir Hunde lieben..

26. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

“Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen” von Dr. Melanie Joy

“In ihrem bahnbrechenden Buch Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen untersucht Melanie Joy, wie wir dazu kommen, manche Tiere als Freunde zu betrachten, andere dagegen als Nahrung – ohne dass wir diese Unterscheidung plausibel begründen könnten.
Joy erläutert die komplexen sozialen und psychologischen Mechanismen, durch die bestimmte Lebewesen in unseren Augen zu Lebensmitteln werden. Und sie zeigt, dass diese Mechanismen unterschwellig wirken, ähnlich wie bei anderen Formen der Diskriminierung. Für das unsichtbare Glaubenssystem, das darin wurzelt, hat sie einen eigenen Begriff geprägt: „Karnismus“. Weiterlesen →

Pizzateig

24. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Pizzateig ohne Hefe

Vegane Pizza aus Dinkelvollkorn, ohne Hefe

Immer kommt es auf die Zutaten an! Auch Pizza kann Bestandteil einer vollwertigen Ernährung sein, geeignet zum satt essen.

Mit Sauerteig, gereift 1 bis 3 Tage im Kühlschrank

Das Dinkel-Korn wird bei uns frisch vermahlen (Vollkornmehl ist nicht gut lagerfähig), und etwas Sauerteig lässt sich beim Brotbacken leicht abgzweigen. Das Rezept ist ausreichend für mindestens 4 Personen. Für den Teig benötigst du: Weiterlesen →

Satt essen zum Idealgewicht

16. Dezember 2017
von Detlev
Keine Kommentare

Satt essen zum Idealgewicht

Schlank und fit mit WholeVood

Vor 20 Jahren wog ich 12kg mehr als heute, und nein, das waren keine Muskeln. Ich hatte deshalb noch kein Übergewicht, aber dieses Fett hing zu jener Zeit an meinem Körper, in der ich eine Handvoll an ernährungsbedingten Krankheiten entwickelt habe. Einen Zufall mag ich das nicht nennen. Schlechte Erfahrungen mit Diäten hatte ich bereits hinter mir, am übelisten war in den 70ern der Jojo-Effekt in Folge einer Low-Carb Diät nach Atkins (dem nachgesagt wird, dass ihm seine eigene Diät kein gesundes Leben im Alter beschert hat). Zu Sylvester 2014 haben Gabi und ich eine Abmachung getroffen, an die wir uns für 1 Monat strikt halten wollten: Weiterlesen →